Hochsensibilität in Hamburg

Unsere Umwelt und unser Alltag sind geprägt durch eine Fülle von Reizen und Sinneseindrücken. Und täglich prasseln sie millionenfach auf uns ein:

Bunte und auffällige Werbeplakate, hupende Autos, Gerüche aus Imbissbuden, laute Musik in Geschäften, das Quietschen einfahrender Züge, dröhnende Ansagen aus Lautsprechern, hektisches Gedränge im Bus… usw.

Viele Menschen zeigen sich davon weitgehend unbeeindruckt und „blenden“ diese Flut von Reizen scheinbar mühelos aus. Für 15-20% der Gesellschaft stellt diese Menge der Sinneseindrücke jedoch eine enorme Herausforderung und teilweise sogar massive Belastung dar.

Die Folge ist häufig eine Vermeidung von Menschenmengen und Veranstaltungen, an denen sich viele Menschen eigentlich erfreuen (Jahrmärkte, Einkaufsbummel, Partys, Disco- oder Konzertbesuche etc.). Das Umfeld, Freunde und Familie, reagieren darauf leider oft mit Unverständnis, teilweise sogar mit Ablehnung bis hin zu Ausgrenzung. Man solle sich mal „nicht so anstellen“.

Als Reaktion folgt nicht selten sozialer Rückzug und im schlimmsten Fall sogar die soziale Isolation. Übrig bleiben oft nur die unguten Gedanken „Ich bin nicht in Ordnung“… „Mit mir stimmt etwas nicht“ … „Ich komme von einem anderen Stern“…

Die amerikanische Psychologin und Professorin Elaine Aron führte 1997 für diese Personengruppe den Terminus „Highly Sensitive Person/ Hochsensible Personen (HSP)“ ein und begann erstmals damit, dieses Persönlichkeitsmerkmal systematisch zu erforschen. Wie immer bei neuen Konzepten tut sich die etablierte Forschung noch schwer damit. So bleibt die Beschäftigung mit diesem Thema nach wie vor Pionierarbeit, auch wenn die Angebote für HSP kontinuierlich wachsen.

Denn neben den vermeintlichen Defiziten dieser Persönlichkeitsstruktur verlagert sich der Fokus zunehmend auf die Ressourcen, die HSP eben auch mit sich bringt:

Hohe Empathie, starkes Einfühlungsvermögen, sinnliche Kreativität und nicht selten die Verbindung zu Hochbegabung und somit zu besonderen Intelligenzleistungen, wenn man den Umgang mit den Höhen und Tiefen der HSP beherrscht und seine Stärken und Schwächen versteht.

Mitglied im Informations- und Forschungsverbund Hochsensibilität e.V. (IFHS)

Hochsensible Persönlichkeit (HSP) - Hochsensibel - Hamburg

Psychologische Praxis

Diplom-Psychologe

Gregor Specht


St. Georgstr. 8
20099 Hamburg

 

040/ 33422861

 

Telefonische Sprechzeit:

Donnerstags 08:00-09.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung


Anrufen

E-Mail